Axel J. Klasen

Partner

Tel.: +49 711 18 76 171

E-Mail:



Herr Klasen ist im Stuttgarter Büro unserer Sozietät im Arbeitsrecht sowie in den angrenzenden Bereichen des Gesellschaftsrechts (Vertretung von Organen, Unternehmens-mitbestimmung) tätig. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im Kollektivarbeitsrecht. U.a. verhandelt er Tarifverträge sowie Betriebsvereinbarungen und vertritt Arbeitgeber in Einigungs- und Schlichtungsstellen. In Sanierungs-, Restrukturierungs- und Unternehmenskaufmandaten kommt ihm sein in Unternehmensinsolvenzen verschiedenster Branchen gesammeltes Know-how besonders zugute.

Herr Klasen verfügt über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in

  • der Beratung und Vertretung von privaten und öffentlichen Arbeitgebern auf den Gebieten des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts einschließlich bundesweiter Prozessführung in allen Instanzen,
  • der Beratung und Vertretung von Geschäftsführern, Vorständen, Aufsichtsräten und Chefärzten,
  • der Verhandlung und dem Abschluss von Interessenausgleichen und Sozialplänen einschließlich Einsatz von Transfergesellschaften,
  • der Begleitung von Betriebsübergängen sowie dem In- und Outsourcing von Betriebsteilen und Funktionen
  • der arbeitsrechtlichen Betreuung von Insolvenzverwaltern und Unternehmensliquidationen sowie
  • in den Branchen Automotive, Bankwesen, Baugewerbe, Chemie/Pharma, Energieversorgung, Krankenhaus- und Gesundheitswesen, Lebensmittel, ÖPNV, Software- und Halbleiterindustrie sowie Wohnungsbau.

Als langjähriger Fachanwalt für Arbeitsrecht und praxiserfahrener Personalleiter ist Herr Klasen ein gefragter Ansprechpartner von Personalverantwortlichen und Unternehmensleitern in allen Bereichen des Arbeits- und Dienstvertragsrechts. Seine Mandanten vertritt er proaktiv bei der effizienten Lösung außergerichtlich auftretender Fragen und setzt diese erforderlichenfalls auch gerichtlich in allen Instanzen durch.

Lebenslauf

Jahrgang: 1963

Beruflicher Lebenslauf

1984 bis 1991 Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten in Saarbrücken, Köln und Freiburg
Postgraduiertenstudium Europäische Integration, Europa-Institut Universität des Saarlandes
1987 bis 1991 Wissenschaftliche Mitarbeit am Lehrstuhl für Staats-, Verwaltungs- und Völkerrecht bei Prof. Dr. Fiedler, Saarbrücken
1991 bis 1994 Referendariat in Essen, Darmstadt, Frankfurt, Bad Homburg, Brüssel (EU-Kommission, Abt. Industrielle Beziehungen und Arbeitsrecht)
1992 bis 1993 Korrekturassistent Universität Frankfurt am Main
seit 1994 Zulassung als Rechtsanwalt
1994 bis 1998 Rechtsanwalt bei Nörr LLP, Dresden
seit 1998 Fachanwalt für Arbeitsrecht
1999 bis 2009 Rechtsanwalt bei KÜBLER, Dresden
2009 bis 2010 Personalleiter der DGH Group, Dohna
2011 bis 2015 Rechtsanwalt bei MELCHERS, Heidelberg
seit Feb. 2015 HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
  • Dienstvertragsrecht
  • Insolvenzarbeitsrecht
  • Restrukturierung, Sanierung
  • Internationales Arbeitsrecht

Memberships

  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht (ARGE) im Deutschen Anwaltverein e.V. (DAV)
  • Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e.V. (DASV)
  • Dresdener AnwaltVerein e.V.
  • Association des Anciens Stagiaires des Communautés Européenes (ADEK)
  • Ehemaligen-Vereinigung des Europa-Instituts Rechtswissenschaft der Universität des Saarlandes (EVER e.V.)

Publikationen

Veröffentlichungen:

  • Beitrag
    • Ausgewählte arbeitsrechtliche Fragestellungen im Zusammenhang mit Fusionen in: Schwaab/Frey/Hesse (Hrsg.), Fusionen, Herausforderungen für das Personalmanagement, Heidelberg 2003, Seite 71-106
  • Urteilskommentierungen
    • Zu den Unterrichtungspflichten gegenüber dem Wirtschaftsausschuss eines Gemeinschaftsbetriebs nach Insolvenzeröffnung, BAG 1 ABR 10/14, EwiR 2016, 507 (Heft 16)
    • Entbehrlichkeit des Konsultationsverfahrens vor Massenentlassungen bei Verhandlungen mit dem Betriebsrat über einen Interessenausgleich LAG Hannover, 5 Sa 1318/14, EWiR 2015, 655 (Heft 20)
    • Nur unbedingte Freistellung von der Arbeitsleistung erfüllt den Urlaubsanspruch, BAG 9 AZR 455/13, GWR 2015, 305 (Heft 14) » Artikel als PDF-Datei
    • Zur betriebsbedingten Kündigung wegen Wegfalls des Beschäftigungsbedarfs infolge einer erst geplanten unternehmerischen Organisationsentscheidung, BAG 2 AZR 422/13, EWiR 2015, 127 (Heft 4)
    • Sachgrundlose Beschäftigung nur ohne jede Vorbeschäftigung, LAG Baden-Württemberg 7 Sa 64/13, GWR 2014, 205 (Heft 9)
    • Zur Verjährung von Sozialplanansprüchen, LAG Düsseldorf 5 Sa 823/13, EWiR 2014, 195 (Heft 6)
    • Vorsatzanfechtung von Halteprämien, BAG 6 AZR 980/11, GWR 2014, 64 (Heft 3)
    • Wirksamkeit von Altersgrenzen in Betriebsvereinbarungen, BAG 1 AZR 417/12, EWiR 2013, 635 (Heft 20)
    • Aufsichtsratswahl, aktives Wahlrecht der Arbeitnehmer im Gemeinschaftsbetrieb, BAG 7 ABR 47/11, GWR 2013, 381 (Heft 18)
    • Krankheit kann Behinderung sein und zu Teilzeitangebot verpflichten, EuGH C-335/11, C-337711, GWR 2013, (Heft 10)
    • Unternehmenseinheitlicher vorsorglicher Sozialplan mit Gesamtbetriebsrat, BAG 1 AZR 119/11 EWiR 2012, 749 (Heft 23)
    • Unwirksamkeit arbeitsvertraglich geregelter Überstundenvergütung, BAG 5 AZR 765/10, EWiR 2012, 511 (Heft 16)
    • Drittelmitbestimmung in Alt-Aktiengesellschaften erst ab 5 Arbeitnehmern, BGH II ZB 14/11, EWiR 2012, 311 (Heft 10)
    • Ausschluss von Sozialplanleistungen wegen Erwerbsminderungsrente, BAG 1 AZR 34/10, EWiR 2012, 71 (Heft 3)
    • Direktversicherung zur betrieblichen Altersversorgung in der Insolvenz, BAG 3 AZR 334/06, EWiR 2010, 767 (Heft 23)
    • Insolvenzsicherung Betriebsrente neue Bundesländer, BAG 3 AZR 660/09, EWiR 2010, 517 (Heft 16)
    • Betriebsübergang – Abgrenzung zur Stilllegung – Haftung des Betriebserwerbers, BAG 8 AZR 766/08, EWiR 2010, 319 (Heft 10)
    • Wirksame Massenentlassungsanzeige trotz fehlender Stellungnahme des Betriebsrates, BAG 8 AZR 273/08, EWiR 2010, 161 (Heft 5)
    • Geringere Sozialplanleistungen bei vorgezogener Altersrente, BAG 1 AZR 475/07, EWiR 2009, 429 (Heft 14)
    • Einmalbefristung von Azubi, BAG 7 AZR 795/06, EWiR 2008, 379 (Heft 12)
  • Entscheidungen
    • Insolvenzrechtliche Einordnung der Verfahrenskosten in der Kostengrundentscheidung, BAG Beschluss vom 19.09.2007, 3 AZB 35/05, ZIP 07, 2141
    • Dreimonatige Kündigungsfrist des § 113 InsO auch bei durch den Insolvenzverwalter erst begründeten Arbeitsverhältnissen, LAG Berlin Urteil vom 11.11.2007, 23 Sa 450/07, ZIP 07, 2002
    • Bankkunde muss keine Gebühren zahlen, OLG Dresden Urteil vom 08.02.2001, 7 U 2238/00, Capital Nr. 12/2001

 

 

Seminare & Vorträge

Vorträge

  • Befristungsrecht, Abendforum Arbeitsrecht, Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP), Leipzig, 20.06.2007
  • Individuelles und kollektives Arbeitsrecht unter besonderer Berücksichtigung der Besonderheiten des Arbeitsrechts im Krankenhaus, Dresden International University, Juni 2007 (gemeinsam mit Dr. Franz-Ludwig Danko)
  • Individuelles und Kollektives Arbeitsrecht unter besonderer Berücksichtigung des Arbeitszeitrechts, Inhouse-Seminar bei einem großen Klinikum der Maximalversorgung, 2007
  • Art. 141 EG und Richtlinien - Gleichbehandlung von Mann und Frau im Arbeitsverhältnis, Universität Leipzig, Vorlesung Europäisches Arbeitsrecht, Sommersemester 2008
  • Referent bei der IHK Pfalz 2013, 2014 u. 2015, Arbeitsrecht aktuell für die Personalabteilung
  • Workshop „Die neue Rechtsprechung des BAG zu freiwilligen Vergütungsbestandteilen und Prämienzahlungen“, Tagung Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im DAV, Hamburg 12.09.2014
  • Sanierung und Restrukturierung aus der Sicht des arbeitsrechtlichen Praktikers, Aktuelle Rechtsprechung – Gestaltung – Tipps aus der Praxis, Vortrag auf der Personaltagung 2015 der TA Esslingen, Personalmanagement – Impulse 2015, 10./11.06.2015
  • Internet of Things: Ungeschützte Daten – offene Informationen? Fachtagung Industrie 4.0 und das Internet der Dinge – Die Digitalisierung durchdringt alle Branchen, TA Esslingen, 08. 03.2016, (gemeinsam mit RA Mark Münch LL.M.)

  • Rascher Wandel und betriebliche Mitbestimmung: ein Widerspruch? – Vortrag auf der Personaltagung 2016 der TA Esslingen, Arbeit  4.0, 01./02.06.2016

  • Lehrbeauftragter an der media Akademie – Hochschule Stuttgart und an der Dualen Hochschule Baden - Württemberg (DHBW) Stuttgart

 

 

 

Stuttgart

HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Seidenstraße 19
70174 Stuttgart
Deutschland
  Standort Details

Sprachkenntnisse: Deutsch, Englisch, Französisch

Kompetenz Gruppen:
Arbeitsrecht